Amador Mannheim

Meine Eltern und ich waren vor einiger Zeit im Restaurant Amador in Mannheim. Das war unser Menü:

Tatar vom Saibling mit kandierter Gurke

Junges marinirtes Frühlinggemüse

Kaisergranat auf Kohlrabicreme

Gebratene Meeräsche mit dänischer Limfjord Auster,Schnecken,Muschelgelee, Quellercreme undgeschmortem Fenchel

Gebratener Steinbutt

Glacierter Ochsenschwanz auf rote Bete

Schmandeis mit Apfel

Schokoladen-Portweinschnitte

Das Menü war sehr lecker am liebsten habe ich den frischen Steinbutt mit einem leckeren Fond und Pumpernickel gegessen. Lediglich 12 Plätze waren an einem Samstag Abend besetzt, was wohl an den recht happigen Preisen liegt. Obwohl der Service unheimlich nett war, fand ich die Atmosphäre in dem hallenartigen Gebäude etwas kühl. Mein Vater war von der Weinkarte begeistert – er trank mit Mama 88er Loosen, 88er Le Gallais und einen reifen Grünhaus der auch bei uns daheim oft auf dem Tisch steht.

Bewertung von Max: 4 von 5 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.